OLNS #3 – Arbeitsrecht für Technologieunternehmen

Orrick Legal Ninja Series | December.03.2019

Junge Technologieunternehmen konzentrieren sich zu Beginn voll auf ihre Produkte, wollen pitchen und VC-Investoren an Bord holen. Jeder Euro im Budget zählt, Personal ist oft begrenzt und externer Rat erscheint teuer. Legal Themen stehen daher nicht immer ganz oben auf der Agenda. Trial and Error kann im Arbeitsrecht für Gründer und junge Unternehmen allerdings schnell teuer werden.

OLNS#3 enthält alle arbeitsrechtlichen Must-Haves für junge Technologie-Unternehmen in Deutschland und wichtige Punkte, die Startups in den USA beachten müssen:

graphic with Orrick Legal Ninja Series #3 cover
  • Die verschiedenen Teammitglieder und Staffing Optionen – Arbeitnehmer, befristete Verträge, Freelancer, Praktikanten, Werkstudenten
  • Richtige Einordnung der Teammitglieder als Arbeitnehmer oder Freelancer – in Deutschland und den USA
  • Die Gestaltung des ersten Arbeitsvertrages
  • Die Fallstricke bei befristeten Verträgen
  • Wann man DocuSign verwenden kann (und wann besser nicht)
  • Wie man die Probezeit richtig nutzt (und Fehler bei Kündigungen vermeidet, wenn es nicht klappt)
  • Wie man Wettbewerbsverbote und Retention-Zahlungen zum Know-how Schutz einsetzt

Seit vielen Jahren haben wir Erfahrung damit, deutschen und internationalen Technologieunternehmen Starthilfe zu geben – von der Einstellung der ersten Mitarbeiter, über mehrere Finanzierungsrunden bis hin zum IPO.

Bei der Vorbereitung von OLNS#3 stützte sich unser internationales und interdisziplinäres Orrick-Team auf die Erfahrung aus der Beratung und Vertretung von mehr als 2.600 Technologieunternehmen weltweit und den international führenden Venture- und Private Equity-Investoren. Orrick wurde in der Bay Area gegründet, ist eine der weltweit führenden Technologiekanzleien und wird von PitchBook seit 15 Quartalen in Folge auf Platz 1 für Venture Capital Transaktionen in Europa geführt (Q3 2019).

Für einen Überblick zu unserer deutschen Technology Transactions Praxis mit ausgewählten Transaktionen und weiteren Publikationen klicken sie bitte hier (nur in Englisch).