Orrick berät Ringmetall bei Bezugsrechtskapitalerhöhung

September.06.2018

English: Orrick Advises Ringmetall on Preemptive Rights Capital Increase

Orrick hat die Ringmetall AG und ODDO BHF AG bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung und in diesem Zusammenhang bei der Einbeziehung der neuen Aktien in den regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse beraten.

Nach der Billigung des entsprechenden Wertpapierprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wurde den Aktionären erfolgreich ein entsprechendes Bezugsrechtsangebot bis zum 14. August 2018 unterbreitet, bei dem die ODDO BHF AG die entsprechenden Aktien gemäß § 186 Abs. 5 AktG zeichnete und nach der Zeichnungsfrist auf die Aktionäre verteilte. Die Kapitalerhöhung wurde am 17. August 2018 in das Handelsregister eingetragen. Die Notierungsaufnahme der neuen Aktion im General Standard erfolgte dann am 21. August 2018. Die Transaktion wurde durch ODDO BHF AG begleitet.

Ringmetall AG ist ein international führender Spezialanbieter in der Verpackungsindustrie, welcher mit den Geschäftsbereichen Industrial Packaging und Industrial Handling Produktlösungen für Anwendungen in verschiedensten Branchen entwickelt, produziert und vermarktet. Neben der Konzernzentrale in München hat das Unternehmen Niederlassungen in Großbritannien, Spanien, Italien, der Türkei, den Niederlanden, China und den USA und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von über 100 Millionen Euro.

Beraten wurde die Ringmetall AG von einem Orrick Team unter Federführung des Münchener Capital Markets Partners Dr. Timo Holzborn, welcher Unternehmen häufig bei Börsengängen und anderen kapitalmarktrechtlichen Themen begleitet.

Berater Ringmetall AG:

Orrick: Dr. Timo Holzborn (Partner, Capital Markets, München), Dr. Stefan Schultes-Schnitzlein (Partner, Steuerrecht, Düsseldorf), Olexiy Oleshchuk (Senior Associate, Capital Markets und Banking & Finance, München) und Karl Ehrenberg (Associate, M&A und Private Equity, München).