Timo Holzborn setzt sein tiefgehendes praktisches Knowhow und seine umfassende Marktkenntnis ein, um Lösungen zu finden, die nicht nur den juristischen Anforderungen gerecht werden, sondern auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten für seine Mandanten die besten Lösungen darstellen.

Timo Holzborn ist Leiter unserer Praxis für Kapitalmarkt- Bank- und Finanzrecht sowie Aufsichtsrecht und berät seit über 15 Jahren Mandanten zu entsprechenden Fragestellungen.

Dabei berät er u.a. in den Bereichen Aufsichtsrecht und Asset Management (inklusive alternativer Investmentfonds) sowie Restrukturierung, Gesellschaftsrecht und zu Derivate- und Emissionsrechtehandel und ist Mitglied in einem Gläubigerausschuss.

Timo Holzborn unterstützt seine Mandanten, unter ihnen Banken, Unternehmen, börsennotierte Gesellschaften und Asset Manager bei kapitalmarktrechtlichen Transaktionen und Finanzierungen, bei Unternehmenstransaktionen (M&A) und Squeeze-outs, bei IPOs und ICOs sowie zu Compliance-Themen. Zudem verfügt er über Erfahrung in den Bereichen Banken und Energy (Renewable), Börsen, Versicherungen, Fondsstrukturierung sowie Technologie.

  • Timo Holzborn ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und war vor seinem Eintritt bei Orrick für zwei andere angesehene internationale Kanzleien tätig.

    Nach seiner Bankausbildung studierte Timo Holzborn Rechtswissenschaften in Bonn und arbeitete danach für die Deutsche Börse in Frankfurt in den Bereichen Vorstand, Wertpapierzulassung, Übernahmekommission und Gesetzesentwicklung.

    Weiterhin ist Timo Holzborn Lehrbeauftragter an der Universität Düsseldorf und referiert regelmäßig bei Konferenzen und Seminaren. Er ist Herausgeber einer Kommentarreihe zum Thema Wertpapierprospekte und Autor verschiedener Publikationen im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht. 
  • Timo Holzborn hat die Ausgabe von Eigenkapitalinstrumenten und Nicht-Eigenkapitalinstrumenten verschiedener Emittenten begleitet und berät regelmäßig sowohl Banken als auch Kreditnehmer bei Finanztransaktionen sowie zu aufsichtsrechtlichen Fragestellungen, darunter u.a.:

    • Beratung eines FinTechs bei dem IPO im Prime Standard der Frankfurter Börse

    • Beratung der ING bei der Refinanzierung eines Windparks in Großbritannien durch einen regulierten deutschen alternativen Investmentfonds

    • Beratung der Ringmetall AG bei der Prospekterstellung für eine Kapitalerhöhung und den Wechsel vom Freiverkehr in den regulierten Markt

    • Beratung der Gruppe Deutsche Börse bei dem Corporate Venture Capital Investment im Rahmen einer Finanzierungsrunde der US- Handelsplattform Trumid sowie einem Joint Venture

    • Beratung eines bekannten deutschen Family Offices bei der Erlangung einer Banklizenz  

    • Beratung eines im regulierten Markt gelisteten Emittenten aus dem Immobilienbereich zu einem Schuldscheindarlehen

    • Beratung des britischen Unternehmens Capita bei der Verschmelzung von TUI AG und TUI Travel PLC

    • Beratung verschiedener Emittenten und Aktionäre zu kapitalmarktrechtlicher Compliance, darunter BaFin Bußgeldverfahren, z.B. zu Ad-Hoc-Pflichten und Mitteilungspflichten.

    Timo Holzborn verfügt zudem über hervorragende Kontakte zu diversen Börsen und Regulierungsbehörden. 

Veranstaltungen

Nachrichten