Report: weiterhin starke M&A-Aktivitäten bei Start-ups weltweit

September.13.2017

English: Report Confirms Robust Global Startup M&A Activity

Orrick hat zusammen mit Mind the Bridge und Crunchbase den „Startup M&A Report 2017“ veröffentlicht. Vollständig präsentiert wird dieser auf der European Innovation Day Konferenz am 20. September im Silicon Valley.

Im Zuge der Vorbereitung dieses jährlichen M&A-Reports haben Mind the Bridge und Crunchbase seit 2010 weltweit über 15.500 Start-up Exits mit einem Gesamtwert von 1,3 Billionen US-Dollar erfasst. Die neueste Übersicht zeigt: Der weltweite M&A-Markt wächst rasant, mit dem seit 2011 höchsten Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. Ebenso wurde hervorgehoben, dass der Großteil der Deals und des Kapitals weiterhin durch die Vereinigten Staaten und Europa kontrolliert werden, mit einem Schwerpunkt im Silicon Valley. Großbritannien bildet dabei die „Exit Hauptstadt“, gefolgt von Deutschland und Frankreich.

Der von Orrick wesentlich unterstützte Bericht ist hier zu finden: http://s3.amazonaws.com/cdn.orrick.com/files/Insights/StartupMAs-2017-Report.PDF

„Die von Mind the Bridge veröffentlichten Daten zeigen, dass Europa im selben Zeitraum noch schneller gewachsen ist: Der Wert der Akquisitionen in Europa ist von 2,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 auf 112 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 gestiegen“, so Dr. Thomas Schmid, Leiter der deutschen M&A/Private Equity Praxis von Orrick.

„Im Hinblick auf den Wert, die Geschwindigkeit der Entwicklung und die Stärke der europäischen Start-ups ist dies ein wichtiges Zeichen – auch wenn die Lücke zu den USA immer noch groß ist. Aktuell ist der beste Moment um als amerikanischer Investor einen Blick in Richtung Europa zu werfen und auf die richtigen Pferde zu setzen.“

Orricks Zusammenarbeit mit Mind the Bridge und Crunchbase zeigt den starken Fokus der Kanzlei auf den Tech-Sektor. Im letzten Jahr hat Orrick die Bereiche Tech, European M&A und Risikokapital in London, Paris, Italien und Deutschland erheblich ausgebaut.