Orrick und Lexpartners begleiten Luxempart bei grenzüberschreitender Beteiligung an der RIMED AG

December.22.2016

Die an der Luxemburger Börse notierte Investmentgesellschaft Luxempart hat sich mit den Aktionären der RIMED AG mit Sitz in der Schweiz über eine Wachstumsbeteiligung geeinigt.

RIMED ist der führende Privatanbieter für medizinische Radiologie in der Schweiz und betreibt u.a. Radiologiezentren in Zürich-Altstetten, Zürich Bellevue, Winterthur, Bellinzona, Schwyz und Cham und ist in verschiedenen Kooperationen mit Spitälern und Privatkliniken engagiert. Das Leistungsspektrum der RIMED-Gruppe reicht von Dienstleistungen im Bereich MRI, CT, digitales Röntgen, Ultraschall über Interventioneller Radiologie und Schmerztherapie bis zur digitalen Mammographie.

„Wir freuen uns sehr über unsere Beteiligung an der RIMED“, sagte Jacquot Schwertzer, Vorstandsmitglied der Luxempart S.A. „Die RIMED hat sich bereits heute eine führende Position im Schweizer Markt erarbeitet. Mit ihrem sehr guten Management, fachlich herausragenden Ärzten und motivierten Mitarbeitern sehen wir für die RIMED sehr großes Potential. Unsere Beteiligung an der RIMED passt sehr gut zu unserer Strategie, uns an in Zukunftsmärkten wie der Gesundheitsvorsorge hervorragend positionierten Unternehmen zu beteiligen und diesen als langfristiger Partner zu helfen, weiter zu wachsen. Entsprechend hatten wir uns ja bereits in diesem Sommer an der Deutschen Fachpflege Gruppe beteiligt, um auch diese Unternehmen dabei zu unterstützen, seinen erfolgreichen Weg der Konsolidierung eines bislang stark fragmentierten Marktes weiterzugehen.“

Luxempart wurde auch bei dieser Transaktion wieder von einem Orrick-Team um den Düsseldorfer Partner Dr. Sven Greulich begleitet. Dr. Sven Greulich und der deutsche Co-Managing Partner Dr. Wilhelm Nolting-Hauff standen der Luxempart bereits bei zahlreichen Transaktionen zur Seite, so z.B. 2014 beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Weidinger-Gruppe, einem führenden Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Erwachsenenbildung in Österreich, oder im Sommer diesen Jahres beim Einstieg in die Deutsche Fachpflege Gruppe und beim Erwerb der Kolumbus Personalmanagement GmbH durch die Quip AG aus Aachen, an der Luxempart eine Mehrheitsbeteiligung hält.

Das Orrick-Team umfasste dieses Mal weiterhin: Dr. Nikita Tkatchenko und Dr. Johannes Rüberg (Corporate, M∓A). Unterstützt wurde Orrick durch ein Team ihrer Schweizer Partnerkanzlei Lexpartners um die federführenden Partner Pascal Berger und Christian Eich.