Orrick berät Aesculap AG bei einer der größten universitären Ausgründungen Deutschlands

March.12.2016

Die Aesculap AG hat sich an der Neuroloop GmbH beteiligt. Die Neuroloop GmbH ist eine Ausgründung der Zentralstelle für Technologietransfer der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und soll aufbauend auf Forschungsarbeiten des Instituts für Mikrosystemtechnik (IMTEK) sowie des Universitätsklinikums Freiburg Neurostimulatoren entwickeln, die u.a. zur Blutdrucksenkung eingesetzt werden könnten. Die Transaktion ist eine der bislang größten Corporate Venture Capital Investitionen in eine Uni- Ausgründung in Deutschland.

"Für Aesculap bedeutet die Beteiligung den Eintritt in die funktionelle Neurochirurgie, einem neuen Feld auf dem Gebiet der Neurochirurgie, das in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen hat und auch weiterhin einen schnell wachsenden Markt darstellen wird", so Professor Dr. Boris Hofmann, Teammanager Business Development bei Aesculap. Boris Hofmann hat die Zukunftschance identifiziert und das Projekt gemeinsam mit Dr. Jens von Lackum, Bereichsleiter Personal und Recht bei der Aesculap AG, in den letzten beiden Jahren vorangetrieben.

Aesculap, eine 100% Tochter der B. Braun Melsungen AG, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der Medizintechnik.

Orrick war erstmals für Aesculap bei einer Corporate Venture Capital Transaktion tätig.

Berater Aesculap
Orrick, Herrington & Sutcliffe (Düsseldorf): Dr. Sven Greulich (M&A und Technology Companies, Federführung), Dr. Stefan Schultes-Schnitzlein (Tax), Dr. André Zimmermann (Arbeitsrecht), Dr. Christian Schröder (IP, IT); Associate: Dr. Johannes Rüberg (Corporate).
Inhouse (Melsungen): Dr. Jens von Lackum (Leiter Recht), Dr. Wolfram Benjamin Joppich