Brexit Workshop: Rechtliche Herausforderungen – Was müssen Unternehmen beachten?

Sponsored Event | February.14.2019 | 5pm - 9pm (Central European Standard Time)

Orrick Düsseldorf

Das Britische Parlament hat den Brexit Deal ausgeschlagen, und aktuell sieht es nach einem unkoordinierten Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union am 29. März 2019 aus. Jedes Unternehmen, welches zumindest über Handelsbeziehungen zum Vereinigten Königreich verfügt, muss sich auf diese Herausforderung nun vorbereiten.

Um Sie hierbei zu unterstützen, werden wir die folgenden Themen in sechs kurzen Präsentationen aufgreifen und praxisorientierte Lösungen aufzeigen, gefolgt von einer Q&A-Runde:

  • Welche Rechtswahl und welcher Gerichtsstand sind sinnvoll?
  • Wie sichere ich meine geistigen Eigentumsrechte?
  • Welche Änderungen in Bezug auf das Gesellschaftsrecht sind zu erwarten und was bedeutet das in der Praxis?
  • Was bedeutet der Brexit für Kartelle und die Fusionskontrolle?
  • Was muss ich bei einer Übermittlung von personenbezogenen Daten an Partner im Vereinigten Königreich beachten?
  • Welche steuerlichen Auswirkungen hat der Brexit? Welche Wirtschaftsbereiche und Aktivitäten sind besonders betroffen? Wie sollte ein Unternehmen sich nun verhalten?

Für die notwendige Anmeldung klicken Sie bitte hier.

CLE Credits Available: N

16512_740x360

Practice:

  • Cyber, Privacy & Data Innovation
  • Geistiges Eigentum
  • Technology Companies Group
  • Urheberrecht, Markenrecht & Irreführende Werbung
  • White Collar
  • Corporate
  • Internet of Things
  • Automotive Technology & Mobility

Dr. Christian Schröder Partner Cyber, Privacy & Data Innovation, Geistiges Eigentum

Düsseldorf

Dr. Christian Schröder ist Leiter der deutschen Praxisgruppe Datenschutz IP/IT und als Partner im Düsseldorfer Büro tätig. Er ist im Markt besonders für seine Datenschutzexpertise bekannt.

Legal 500 Germany und Legal 500 EMEA haben seine Praxis in den Jahren 2018 und 2019 als führend im Bereich Datenschutz gelistet. Herr Schröder ist auch bei Wirtschaftswoche (WiWo 2018) und Handelsblatt (2020) als führender Anwalt im Bereich Datenschutz gelistet. Mandanten bezeichnen ihn als "Top Datenschutzexperten" (Legal 500) mit "wasserdichter Einschätzung" (JUVE Handbuch 2017, Liste häufig empfohlener Anwälte).

Dr. Schröder berät mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne im Gewerblichen Rechtsschutz, E-Commerce, IT- und Datenschutzrecht. Christian berät bei Unternehmenstransaktionen wie aber auch bei IP bezogenen Joint Ventures. Zudem betreut er Unternehmen bei der Gestaltung von Webshops, bei Outsourcings, bei Lizenzverträgen, bei Marken- und UWG-rechtlichen Fragestellungen sowie bei Hard- und Softwarelizenz- sowie IT-Projektverträgen. 

Als Gründungsmitglied von Orrick's weltweiter Cyber, Privacy and Data Innovation Practice liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Beratung und Gestaltung bei sämtlichen Fragestellungen des Datenschutzrechts, wie z.B. bei der Vorbereitung auf die DSGVO, der datenschutzrechtlichen Bewertung von Datenerhebungen im Bereich Connected Cars, dem Erstellen von Risikobewertungen, Beratung bei der Implementierung neuer Datenbanken und Software, insbesondere bei Cloud-Lösungen, dem Prüfen und Erstellen von Datenschutzverträgen, von internen Richtlinien, Binding Corporate Rules, Nutzungsvereinbarungen zu BYOD, Whistleblowing Hotlines, Unterstützung bei E-Discovery, Security Breaches, dem Datenaustausch mit internationalen Behörden und dem konzerninternem Datenaustausch. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt umfasst den Schutz von Unternehmen bei Abgriff ihres Know-hows durch Wettbewerber und beim unlauteren Abwerben von Kunden und Mitarbeitern.

In sämtlichen vorgenannten Bereichen vertritt Dr. Schröder Unternehmen auch vor Gericht, Aufsichtsbehörden oder Patent- und Markenämtern.

12096_740x360

Practice:

  • Internationale Schiedsgerichtsbarkeit & Streitbeilegung
  • Komplexe Streitfälle & Streitbeilegung
  • M&A and Private Equity
  • Corporate
  • Energy & Infrastructure
  • Private Rechtsstreitigkeiten
  • Litigation & IP
  • Umstrukturierung

Dr. Nicholas Kessler, LL.M., EMBA Partner Internationale Schiedsgerichtsbarkeit & Streitbeilegung, Komplexe Streitfälle & Streitbeilegung

Düsseldorf

Dr. Nicholas Kessler, Partner * im Düsseldorfer Büro, ist Mitglied der International Arbitration Group. 

Seine Beratungstätigkeit konzentriert sich auf nationale und internationale Schiedsverfahren und komplexe Streitverfahren, vornehmlich mit Bezug zu post-M&A Streitigkeiten, restrukturierungs- und gesellschaftsrechtlichen Fragen, Anlagenbau- und Investitionsstreitigkeiten. Er verfügt über umfassende und langjährige Erfahrung mit Schiedsgerichtsverfahren unter Anwendung der Regeln aller gängigen Institutionen (z.B. ICC, DIS, SCC, LCIA, UNCITRAL, ICSID, ad hoc), sowohl als Parteivertreter als auch als beisitzender und vorsitzender Schiedsrichter.

Nicholas Kessler ist Lehrbeauftragter der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (Schiedsverfahrensrecht und alternative Streitbeilegung) und an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Internationales und Europäisches Zivilprozessrecht). Er hält publiziert und spricht regelmäßig zu diesen und verwandten Themen.