Sebastian Meul vertritt nationale und internationale Mandanten bei der Beilgung von Streitigkeiten in Schiedsverfahren und vor staatlichen Gerichten. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei Schiedsverfahren nach den Regeln der ICC, DIS und VIAC.

Inhaltlich liegt sein Fokus auf der Beilegung von komplexen Post-M&A-und Gesellschafterstreitigkeiten, wobei er besonders auf seine langjährige Erfahrung als Transaktionsanwalt zurückgreifen kann.

Daneben berät Sebastian Meul seine Mandanten in Streitigkeiten auf dem Gebiet des Anlagenbaus, der Managerhaftung sowie in sonstigen kommerziellen Streitigkeiten.

Er verfügt zudem über umfangreiche Erfahrung bei der Begleitung von M&A Transaktionen und auf dem Gebiet der gesellschaftsrechtlichen Beratung.

Vor seinem Wechsel zu Orrick war Sebastian Meul in dem Münchener Büro einer renommierten deutschen Wirtschaftskanzlei sowie bei einer kanadischen Wirtschaftskanzlei in Toronto tätig.

  • Über seine Tätigkeit sagt Sebastian Meul selbst:

    "Jede Streitigkeit ist darauf zurückzuführen, dass die Beteiligten konträre Sichtweisen über ein und denselben Lebenssachverhalt einnehmen. Meine Aufgabe als Rechtsanwalt ist es, die Sichtweise des Mandanten zu verstehen, zu analysieren und das Gericht von der Richtigkeit dieser einen Sichtweise zu überzeugen. Das kann nur gelingen, wenn man als Prozessvertreter einen Schriftsatz nicht nur als technisches Werkzeug, sondern als eine Art schriftstellerisches Werk begreift, das sowohl inhaltlich als auch äußerlich durch Logik, Form und Konsistenz besticht. Diesem Anspruch stelle ich mich jeden Tag auf ein Neues."

  • Dispute Resolution
    • Prozessvertretung eines renommierten Private Equity Fonds in einer Post-M&A Streitigkeit vor staatlichen Gerichten;
    • Prozessvertretung der Minderheitsgesellschafter eines globalen Consumer Electronics Händlers in einer komplexen Auseinandersetzung mit der börsennotierten Mehrheitsgesellschafterin;
    • Prozessvertretung eines Schweizer Investors in einer Post-M&A Streitigkeit mit einem bekannten Münchener Immobilienentwickler;
    • Vertretung eines asiatischen Automobilzulieferers in einem Schiedsverfahren gegen einen ehemaligen Geschäftspartner;
    • Beratung der Gründer eines Legal-Tech Startups in ihrer Auseinandersetzung mit dem Seed Investor;
    • Beratung der Minderheitsgesellschafterin eines privaten Banken Fonds in ihrer Auseinandersetzung mit dem Management bzw. dem Mehrheitsgesellschafter;
    • Beratung und Prozessvertretung  eines Geschäftsführers und Mit-Eigentümers eines mittelständischen IT-Unternehmens in einer Auseinandersetzung mit seinem Mit-Gesellschafter und Mit-Geschäftsführer;
    • Vertretung eines italienischen Konzerns in einem ICC Schiedsverfahren mit Schiedsort in München;
    • Prozessvertretung eines Insolvenzverwalters in einem jurisdiktionsübergreifenden Schadensersatzprozess gegen die Bilfinger SE;
    • Prozessvertretung eines arabischen Staates als Beklagter eines Schadenersatzprozesses wegen angeblicher Vertragsverletzung;
    • Vertretung eines US-amerikanischen Konzerns in einem VIAC Schiedsverfahren wegen angeblicher Vertragsverletzung;
    • Vertretung eines deutschen Industriellen in einem VIAC Schiedsverfahren gegen einen ausländischen Staat wegen Vertragsverletzung / Verletzung eines Investitionsschutzabkommens;
    • Vertretung eines DAX-Konzerns in einem ICC Schiedsverfahren mit Schiedsort in Südamerika;
    • Vertretung eines schwedischen Verbrauchsgüterherstellers in einem Schiedsverfahren nach der Schiedsordnung des Waren-Vereins der Hamburger Börse e.V. mit Schiedsort in Hamburg.
    • Vertretung eines Geschäftsführers gegen die Inanspruchnahme durch Gesellschafter wegen angeblicher Pflichtverletzung
    M&A
    • Beratung von Capvis beim Erwerb der ondal Medical Systems Unternehmensgruppe
    • Beratung von Waterland Private Equity beim Erwerb der MEDIAN Kliniken Gruppe
    • Beratung von EPH beim Erwerb der Braukohlesparte von Vattenfall.

Nachrichten