Orrick berät Lilium bei Erweiterung der jüngsten Finanzierungsrunde auf $275 Millionen mit Baillie Gifford

June.12.2020

English: Orrick Advises Lilium on Extension of Recent Financing with Baillie Gifford to $275 Million

Orrick hat den deutschen Luftfahrt Pionier Lilium bei einem $35 Millionen Investment des einflussreichen Tech-Investors Baillie Gifford beraten, wodurch sich die jüngste interne Finanzierungsrunde über $240 Millionen auf mehr als $275 Millionen erhöht. Die gesamten bisherigen Investments in Lilium belaufen sich nun auf mehr als $375 Millionen.

Lilium ist ein Luftfahrtunternehmen mit Sitz in München, das einen emissionsfreien regionalen Luftverkehrsdienst entwickelt. Das Unternehmen hat den Lilium Jet entworfen und als Prototyp gebaut, einen brandneuen Flugzeugtyp, der es Lilium ermöglichen wird, regionale Reisen wesentlich schneller als auf der Schiene oder der Straße durchzuführen, und das zu einem wettbewerbsfähigen Preis. Es handelt sich dabei um ein voll elektrisches Flugzeug, das vertikal starten und landen kann (eVTOL).

Baillie Gifford ist ein schottischer Asset Manager mit Assets under Management and Advice von £198 Milliarden. Der Vermögensverwalter ist bekannt für seine Erfolgsbilanz bei Investitionen in bedeutende Technologieunternehmen wie Amazon, Tesla, Airbnb, Spotify und SpaceX.

Beraten wurde Lilium von einem Orrick-Team unter Federführung des Münchener M&A- und Private Equity-Partners Dr. Christoph Rödter, der Lilium unter anderem bereits in der nun erweiterten Finanzierungsrunde beriet.

Berater Lilium:

Orrick: Dr. Christoph Rödter (Federführung, Partner, M&A und Private Equity, München), Chris Grew (Partner, Technology Companies Group, London), Viktor Kolberg (Associate, M&A und Private Equity, München).