Dr. Philippa Eder

Senior Associate

Düsseldorf

Philippa Eder berät nationale und internationale Mandanten in Gerichts- und Schiedsverfahren, insbesondere in den Bereichen Vertrags-, Handel- und Gesellschaftsrecht. 

Ob bei D&O-Fällen, AGB-Thematiken oder Fragen zum Recht der Vertragshändler - Philippa sucht in den von ihr betreuten Verfahren nach kreativen Lösungsansätzen, um auch in schwierigen Ausgangslagen das Beste für ihre Mandanten herauszuholen. Gleichzeitig hat sie stets pragmatische, langfristige Lösungen bei der Beratung ihrer Mandantin vor Augen.

Da sie fließend Englisch, Französisch und Spanisch spricht, berät sie gerne Mandanten auch in diesen Sprachen.

Vor ihrem Wechsel zu Orrick arbeitete Philippa Eder in der Praxisgruppe für Prozessführung einer internationalen Anwaltskanzlei sowie für eine Boutique-Kanzelei im allgemeinen Wirtschaftsrecht. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit lag dabei in der Betreuung französischsprachiger Mandanten.

    • Vertretung eines Rohrinstallateurs in einem DIS-Schiedsverfahren in Zusammenhang mit einem Atomkraftwerk.
    • Vertretung von ehemaligen Geschäftsführern einer GmbH bei der Abwahr einer Klage des Insolvenzverwalters der GmbH.
    • Vertretung eines Herstellers von Druckmaschinen bei einer vertriebsrechtlichen Streitigkeit.
    • Beratung und Vertretung eines größeren Produzenten alkoholischer Getränke im Streit mit einem Spediteur.
    • Beratung von Versicherern zu D&O-Fällen, wie etwa zwischen einer Bank und ihrem kriminellen Management sowie zwischen einem Studentenwerk und seiner Geschäftsführung.
    • Vertretung eines Gesellschafters in einem post-M&A-Streit über die Bewertung der Gesellschaftsanteile.
    • Vertretung einer Bank in zahlreichen Gerichtsverfahrung über Verbraucherkreditverträge.
    • Beratung eines französischen Lebensmittelherstellers bei der Auseinandersetzung mit dem deutschen Handelsvertreter über dessen Ausgleichsanspruch.