Amelie von Alten ist insbesondere im Bereich Datenschutz und IP/IT tätig. Sie berät zu Themen der DSGVO und zu anderen Aspekte des Datenschutzes. Darüber hinaus unterstützt und vertritt sie Mandanten in vielfältigen Themen des Marken- und Wettbewerbsrechts.

Schon seit ihrem Studium fokussiert sich Frau von Alten auf den Bereich des Datenschutzes und des geistigen Eigentums. Zu ihren alltäglichen Aufgaben gehört die Beratung mulinationaler Unternehmen zu Themen der DSGVO und nationaler Datenschutzgesetze. Hierzu gehört die Bewertung von Datenverarbeitungsvorgängen, die Erstellung von Verarbeitungsverzeichnissen, Datenschutzerklärungen oder Verträgen über die Nutzung von Daten und die Beratung hinsichtlich elektronischer Werbung. 

Frau von Alten berät regelmäßig zu verschiedenen Aspekten von IP- und IT-Rechten, wie etwa zu Cloud Computing und Softwarelizenzen, und zu Themen des Marken- und Wettbewerbsrechts. 

  • Datenschutz / Cybersecurity

    • DSGVO-Compliance: Beratung zahlreicher mittelständischer und großer internationaler Unternehmen zur DSGVO-Compliance und zum Verständnis internationaler Datenflüsse; Entwurf von Vereinbarungen über die gemeinsame Nutzung von Daten; Implementierung von Compliance-Strukturen und Privacy-by-Design-Plänen; Unterstützung bei der Datenschutz-Folgenabschätzung; Überprüfung von Datenschutzrichtlinien. Einige dieser Mandanten gehören zu den weltweit führenden Technologieunternehmen.

    • Internationale Datenübertragung: Entwicklung und Implementierung unternehmensweiter Compliance-Pläne; Cookie-Compliance; AGB und Endbenutzer-Lizenzverträge.

    • Auftragsdatenverarbeitungsverträge: Beratung mehrerer weltweit tätiger Tech-Unternehmen zu maßgeschneiderten Datenverarbeitungsverträgen, darunter Cloud-Servicebetreibern mit zahlreichen Unterauftragsverarbeitern.

    • Datenschutz und E-Commerce: Beratung mehrerer internationaler Unternehmen zu Datenschutz- und E-Commerce-Angelegenheiten, unter anderem zur Nutzung von persönlichen Daten für Direktmarketing und dem Erheben und Nutzen persönlicher Daten in der Internetumgebung.

    • Beratung von Startups im Tech-Sektor zum Datenschutz: Beratung einer Vielzahl von kleinen und mittelgroßen Startups aus den USA und Deutschland zu IT- und Datenschutzthemen; wir unterstützen bei der Entwicklung marktfähiger Produkte und Dienstleistungen; wir entwerfen Datenschutzrichtlinien, AGB und ADV-Verträge und bewerten neue und zum Teil disruptive Technologien und Geschäftsmodelle in Hinsicht auf Datenschutzkonformität und Verbraucherschutzkonzepte.

    • Conncected Cars: Beratung eines Autoherstellers zur Vernetzung von Kraftfahrzeugen und internationaler Datenübermittlung.

    • Reaktionspläne für Cybersecurity- und Datenpannen: Beratung großer Computersoftwareentwickler zur Netzsicherheit und Reaktionsplänen im Störfall.

    • Strategische Beratung zum Cloud-Computing: Strategische Beratung zu Datenschutz- und Informationssicherheitsangelegenheiten für einen Hauptakteur im Bereich Cloud-Computing.


    Informationstechnologie (IT)

    • IT-Lizenzierung: Beratung eines führenden U.S.-amerikanischen Softwareentwicklers zu seinen europäischen und deutschen Softwarelizenzbedingungen sowie regelmäßige Verhandlung der Verträge mit Kunden in der DACH-Region.

    • IT-Lizenzierung: Beratung eines U.S.-amerikanischen Cloud-Softwareanbieters zu seinen deutschen Lizenzbedingungen.


    Wettbewerbsrecht und Geistiges Eigentum

    • Rechtsstreitigkeiten zu unlauteren Geschäftspraktiken: Vertretung mehrerer Software- und E-Commerce-Anbieter in wettbewerbsrechtlichen Streitigkeiten, z.B. zu unlauterer Werbung oder Verstößen gegen den Verbraucherschutz.

    • Markensicherung und markenrechtliche Streitigkeiten: Beratung diverser kleiner bis großer nationaler und internationaler Unternehmen zu Markensicherung und markenrechtlichen Streitigkeiten.


    Frau von Alten war und ist für zahlreiche repräsentative Mandanten tätig, wie z.B. Flexera Software,  NVIDIA und SIG Combibloc.

Nachrichten