State of European Tech Report: Tech Branche ist Motor des europäischen Wachstums

November.21.2019

Der heute veröffentlichte „State of European Tech Report“ 2019 zeigt, dass die Tech Branche weiterhin Europas Wirtschaft vorantreibt.

Laut der jährlichen erscheinenden Studie, erstellt durch den globalen Venture Capital Investor Atomico in Zusammenarbeit mit Orrick und Slush, wird Europa in diesem Jahr mehr als 30 Mrd. US-Dollar an Tech-Investitionen erhalten. Darin enthalten sind mehr als 50 Transaktionen mit einem Volumen von über 100 Mio. US-Dollar, mehr als jemals zuvor.

Die Studie wird heute auf der jährlichen Slush Konferenz im finnischen Helsinki vorgestellt.

Zu den vier zentralen Ergebnissen der Studie gehören:

  • Die Europäische Kommission muss ihre regulatorischen Prioritäten kommunizieren. Die regulatorischen Initiativen hinken dem technologischen Fortschritt weiterhin hinterher. 40% der Umfrageteilnehmer haben erklärt, dass sie sich nicht hinreichend informiert fühlen, um die regulatorischen Prioritäten der Europäischen Kommission in den Bereich Tech und Digitales zu kommentieren. Vielfach gefordert werden zudem vereinfachte und verschlankte Compliance-Anforderungen.
  • Diversity und Inklusion bekommen einen höheren Stellenwert, die Investment muss nachziehen. Diversity und Inklusion ist nach wie vor eine Herausforderung für die Tech Branche: Nur 8% der Investments gehen an Unternehmen, die von Frauen geführt werden oder bei denen Frauen im Führungsteam sind. Allerdings besteht große Einigkeit in der europäischen Tech und VC Branche, dass im Hinblick auf Diversity und Inklusion deutliche Fortschritte überfällig sind.
  • Nachhaltigkeit steht ganz oben auf der Agenda, Fokussierung noch ausbaufähig. Mehr als 85% der Gründer sagen, dass Ihnen die sozialen und ökologischen Auswirkungen ihrer Unternehmen wichtig sind - und Investoren unterstützen dieses Engagement. Wir würden gerne einen noch größeren Fokus auf die sozialen Auswirkungen sehen.
  • Die Tech Branche muss auf mentale Gesundheit und Karrierenachhaltigkeit achten. Fast 20% der Gründer, sagen, dass die Gründung eines Unternehmens einen „überwiegend negativen“ Einfluss auf ihre mentale Gesundheit hatte. Das Wohlbefinden von Gründern ist ein wichtiger Faktor für die allgemeine Stabilität des Tech-Ökosystems.

Wir sind Atomico sehr dankbar für die umfassenden Insights in dieser Studie. Wir freuen uns darauf, den weiteren Ausbau der europäischen Tech Branche weiter aktiv zu unterstützen. In den vergangenen 15 Quartalen hat Orrick so viele Tech Transaktionen in Europa beraten wie keine andere Kanzlei (PitchBook Q3, 2019) – und das um den Faktor 2,5.

„Alle Anzeichen deuten klar darauf hin, dass die Tech Branche der größte Wachstumstreiber in Europa ist - mit erfolgreicheren und besser finanzierten privaten Tech Unternehmen als je zuvor und einer deutlich schnelleren Entwicklung hin zu Unicorns“, so Chris Grew, Tech Partner im Londoner Büro von Orrick. „Gleichzeitig lässt der technologische Fortschritt weiterhin alle Regulierungsinitiativen klar hinter sich. In der Tech Branche müssen wir noch stärker zusammenarbeiten, um das noch klarer zu adressieren, sowohl unter geschäftlichen als auch unter sozialen Gesichtspunkten.“

Im Rahmen der Slush Konferenz kommen eine Vielzahl an Führungspersönlichkeiten der Tech Branche aus aller Welt zusammen und wie auch in den vergangenen Jahren ist Orrick mit einem interdisziplinären Team vor Ort.

Die Studie kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Mehr zu unserer deutschen Venture / Tech Praxis finden Sie hier.