100 Tage bis Inkrafttreten der DSGVO

February.14.2018

- Geldbußen bis zu 4% des weltweiten Umsatzes
- Zeitaufwand wird oftmals massiv unterschätzt

Am 25. Mai tritt die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft, die für Verstöße Geldbußen von bis zu 4% des jährlichen weltweiten Umsatzes vorsieht.

Dabei gilt die DSGVO nicht nur für in der EU ansässige Unternehmen, sondern u.a. auch für alle Unternehmen mit Mitarbeitern und/oder Kunden in der EU.

„Die DSGVO ist ausgesprochen komplex und bringt für Unternehmen zahlreiche Schwierigkeiten und angesichts der drohenden Geldbußen auch enorme Risiken mit sich. Wer sich noch nicht abschließend auf die DSGVO vorbereitet hat, dem kann nur geraten werden, damit umgehend zu beginnen“, so Dr. Christian Schröder, Leiter der deutschen Cyber, Privacy & Data Innovation Praxisgruppe von Orrick.

Insbesondere der Zeitbedarf, um sich den für die Beurteilung des Datenschutzstands notwendigen Überblick zu verschaffen und um die deutlich erweiterten Informationsverpflichtungen zu erfüllen, werde häufig deutlich unterschätzt, so Christian Schröder weiter.

Als eine der führenden globalen Kanzleien im Bereich Datenschutz verfügt Orrick über ein Online-Assessment-Tool, welches Unternehmen bei der Identifizierung ihrer aktuellen Compliance mit der DSGVO hilft. Das DSGVO-Vorbereitungstool kann zusammen mit umfassenden Informationen über die DSGVO hier abgerufen werden.

News