Orrick berät Deutsche Börse bei strategischem Investment in Trifacta

October.11.2017

English: Orrick Advises Deutsche Börse on Strategic Investment in Trifacta 

Die Gruppe Deutsche Börse hat sich an dem US-Unternehmen Trifacta beteiligt, dem führenden Anbieter von Tools für die Datenaufbereitung. Die Gruppe hat eine Minderheitsbeteiligung erworben, die von ihrem Corporate Venture Capital-Vehikel DB1 Ventures gemanagt wird, und wird ein Mitglied des Verwaltungsrats von Trifacta stellen.

Mit der Gruppe Deutsche Börse als strategischem Investor will sich Trifacta noch besser auf die Bedürfnisse der branchenführenden Finanzinstitute im Bereich Datenaufbereitung ausrichten.

Die Gruppe Deutsche Börse ist eine der größten Börsenorganisationen der Welt. Sie organisiert integre, transparente und sichere Märkte für Investoren, die Kapital anlegen, und für Unternehmen, die Kapital aufnehmen.

Trifacta ist der weltweit führende Akteur in der Datenaufbereitung. Trifactas marktführende Lösungen für die Datenaufbereitung werden weltweit von zehntausenden Anwendern in mehr als 8.000 Unternehmen genutzt, um das Potenzial ihrer Datenbestände auszuschöpfen.

Beraten wurde die Deutsche Börse AG von einem Orrick-Team unter Federführung des Münchener Capital Markets Partners Dr. Timo Holzborn, der die Deutsche Börse bereits in der Vergangenheit beraten hatte, zuletzt bei deren Investment in das US FinTech Trumid.

Berater Deutsche Börse AG:

Orrick: Dr. Timo Holzborn (Federführung, Partner, Capital Markets, München), Peter Rooney (Partner, M&A und Private Equity, New York), Maria E. Bergenhem (M&A und Private Equity, New York), Raoul Müller (M&A und Private Equity, München).